Zum Hauptinhalt springen

OHV-Torwart im Nationalteam ausgezeichnet

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   Rund ums Team

Edgars Kuksa gewinnt mit der lettischen Mannschaft Pokalturnier in Riga und wird für seine Leistung geehrt

RIGA Der Torwart der Drittliga-Handballer des OHV Aurich, Edgars Kuksa, ist derzeit im Einsatz für die lettische Nationalmannschaft. Die bestreitet, wie berichtet, im Januar Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft 2024 und zur Weltmeisterschaft 2023. In der Vorbereitung darauf nahm das Team am Rigaer Pokalturnier teil, das zwischen Weihnachten und Neujahr in der lettischen Hauptstadt ausgetragen wurde. Die lettische Mannschaft wurde Turniersieger. Auch dank Kuksa. Er wurde als bester Torwart ausgezeichnet.

 

In ihrem Auftaktspiel gegen die Nationalmannschaft Litauens, das im Siebenmeterwerfen entschieden wurde, wehrte er dort gleich den ersten Siebenmeter ab und beim Stand von 3:3 einen weiteren. Anschließend traf sein Teamkollege Vershakov zum 35:34-Sieg.

 

Nach regulärer Spielzeit hatte es 31:31 gestanden. Dass die lettische Mannschaft zur Halbzeit 14:12 führte, war zu großen Teilen der starken Leistung von Kuksa zuzuschreiben. Cheftrainer Sandris Versakovs hob ihn in seinem Fazit lobend hervor. Der Sieg sei wichtig für das Selbstvertrauen gewesen, wird Kuksa auf der Internetseite des lettischen Handballverbandes zitiert.

 

Am zweiten Turniertag gewann die Mannschaft mit 27:22 Toren gegen Estland. Zu den Torschützen im lettischen Team gehörte da auch Kuksa. Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit traf er zum 12:8.

 

Seit Sonntag ist Kuksa mit dem Team wieder im Trainingslager. Am 6. Januar steht das Hinspiel in der Vor-Qualifikationsrunde zur EM 2024 gegen Bulgarien an.sm

Edgars Kuksa. Foto: Bernd Wolfenberg
 

Livestream 3. Liga

Liveticker 3. Liga

Für OHV-Herrenspiele gilt: