Zum Hauptinhalt springen

Handballer des OHV machen Trainingspause

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   1. Herren

sm Aurich. Sie dürften weiter trainieren wie immer. Mit Blick auf die Entwicklung der Pandemie und der geplanten Fortsetzung der Saison erst am Wochenende 9./10. Januar legen die Drittliga-Handballer des OHV Aurich aber eine vierzehntägige Pause ein. Darauf haben sich Mannschaftsverantwortliche in Absprache mit Trainer Arek Blacha am Mittwochabend geeinigt. „Auf freiwilliger Basis bietet Arek Blacha in dieser Zeit aber Einzeltraining an“, sagte OHV-Teammanager Ewald Meyer.

 

Das ist auch mit der Stadt Aurich abgesprochen.

 

Wie berichtet, unterbrechen die Drittliga-Handballer die Saison nicht nur, wie anfangs angedacht, bis zum 15. November, sondern bis zum Jahresende. Da die 3. Liga jedoch den Status des Profisports hat, dürfen die Mannschaften in dieser Zeit weiter trainieren. Vorausgesetzt, die örtlichen Behörden stimmen zu. Auf der Ebene der Amateursportler ist hingegen nicht nur der Spielbetrieb ausgesetzt, sondern dort gilt vorerst bis Ende November auch ein Trainingsverbot.

 

Ab dem 26. November gehen die OHV-Handballer dann wieder in ihren normalen Trainingsrhythmus über und bereiten sich auf die Fortsetzung der Punktspiele vor.

Zurück