Zum Hauptinhalt springen

Trainingsauftakt mit alle Mann

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   1. Herren

OHV startete am Montag mit 17 Spielern in die Vorbereitung auf die Drittliga-Saison – und mit neuem Programm

Los ging’s: Die Drittliga-Handballer des OHV Aurich sind am Montagabend unter ihrem neuen Trainer Pedro Alvarez in die Vorbereitung auf die Saison eingestiegen. Wie bisher in der Sparkassen-Arena, aber anders als gewohnt. „Es hat Spaß gemacht. Ich habe eine motivierte Gruppe gesehen“, sagte Alvarez zu den ersten Eindrücken.

 

Der erste Tag sei immer ein bisschen komplex, so Alvarez: „Aber er war gut.“ Von Anfang brachte er den Handball mit vielschichtigen Übungen ins Spiel. Auf ihr geliebtes Fußballspiel zum Auftakt mussten die Spieler aber verzichten. „Ich bin nicht Mourinho. Ich bin Handballtrainer“, sagte Alvarez mit einem verschmitzten Unterton. In den Trainingseinheiten bleibe da keine Zeit für Fußball: „In der Zeit müssen wir uns auf Konzepte für unser Spiel konzentrieren.“ Alvarez richtet dabei sein Augenmerk vor allem auf den Angriff.


Kader ist klein, aber einer mit Qualität

 

17 Spieler gehören zum Trainingskader des OHV, die alle auch zum Auftakt dabei waren. Neben den Spielern aus dem gesetzten Drittligateam sind das Henning Stöhr, Lucas Drees und Stig Lübben aus der A-Jugend des OHV sowie Daniel Schrainer von TuRa Marienhafe.

 

„Das ist eins unserer Ziele, junge Spieler in die Mannschaft einzubauen“, so Alvarez. Zumal der Drittligakader klein ist.

 

Aber es ist ein Kader mit Qualität, wie er in der vergangenen Saison gezeigt hat. Im Großen ist das Team zusammengeblieben. Und doch gibt es einen großen Unterschied. Nicht nur, weil Alvarez neuer Trainer ist. Auch, weil nach dem Weggang von Jonas Schweigart ein Neuer das Spiel gestalten muss. Die Rolle soll der Neuzugang vom MTV Braunschweig, Rade Radjenovic, übernehmen.

 

Der Kader des OHV für die kommende Saison steht soweit. Die Augen offen hält der Verein noch nach einem jungen Linkshänder. „Er muss aber in den finanziellen Rahmen passen“, sagte OHV-Teammanager Ewald Meyer.

 

In ihrer ersten Vorbereitungswoche trainieren die Auricher noch bis Donnerstag in der Halle. Am Freitag geht es für Konditionseinheiten mit Sandläufen und Aquajoggen nach Tannenhausen. Das Wochenende ist frei. „Die Intensität in dieser Woche ist hoch“, sagte Alvarez, „da brauchen die Spieler einen Ausgleich.“

 

Ein Trainingslager ist nicht geplant. In Sachen Kraft und Kondition arbeitet der OHV weiterhin mit dem Fitness-Center „Well You“ zusammen. Darüber hinaus ist Fitness-Coach Holger Erdelt, wie in den Jahren zuvor, in die Trainingsarbeit eingebunden. Abwechslung in den Trainingsalltag sollen „Ausflüge“ in andere Sportarten wie Golfen und Tennis bringen.

 

Im Vorbereitungsplan stehen acht Testspiele, die ersten vier in eigener Halle. Plus die Teilnahme am Roland-Stein-Turnier des TvdH Oldenburg um den Oldenburg-Cup am Wochenende 20./21. August. So richtig los geht die Saison dann für die Auricher mit dem Spiel der ersten DHB-Pokalrunde am Sonnabend, 27. August. Dann empfangen die Auricher um 19 Uhr in der Sparkassen-Arena den Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau.

 

Ihr erstes Punktspiel bestreiten sie am Sonnabend, 3. September, um 17 Uhr beim DHK Flensborg.

Zurück
Neuzugang Rade Radjenovic soll die Rolle des Spielgestalters im Auricher Drittliga-Team übernehmen.
Zum Trainingsauftakt des OHV unter Neu-Trainer Pedro Alvarez (im grünen Trikot) war bei den Übungen (im Bild vorne Evgeny Vorontsov und hinten Wilke de Buhr) auch immer der Ball mit im Spiel.Fotos: Bernd Wolfenberg
Wieder zurück im OHV-Team: Josip Crnic.