Zum Hauptinhalt springen

Zahlen des OHV stimmen positiv

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   Verein

Mehr Mitglieder und ein Plus in der Bilanz

 

AURICH Auf zwei turbulente Jahre blickte der Vorsitzende des OHV Aurich, Ulrich Mittelstädt, im Rahmen der Jahresversammlung des Vereins im Hotel „Köhlers Forsthaus“ zurück.

 

Sportlich seien sie erfolgreich gewesen, solange gespielt werden konnte, so Mittelstädt. In Corona-Zeiten musste der aktive Handball dann zwar pausieren. Die Entwicklung im Verein verlief aber trotz alledem erfreulich. „Unsere Mitgliederzahl ist in dieser Zeit sogar gestiegen“, sagte Mittelstädt. Mehr als 300 sind es aktuell.

 

Und auch die wirtschaftlichen Zahlen können sich sehen lassen. „Da in der Pandemie viele Spiele weggefallen sind, sind wir auch von wesentlichen Kosten befreit“, sagte der Vorsitzende. Finanziell unterstützt von Förderern und mit Ersparnissen konnte der Verein 2020 einen neuen Vereinsbulli anschaffen.

 

Das Geschäftsjahr 2019/20 endete in der Bilanz mit einem Plus von etwas mehr als 850 Euro, wie der dritte Vorsitzende Jörg Schiefelbein bekanntgab. 2020/21 steht ein Plus von rund 22 000 Euro. „Das hatten wir so noch nie“, sagte Schiefelbein. Es ist zurückzuführen auf die Corona-Situation. Mittelstädt ist jedoch froh, mit diesem Polster in die Saison gehen zu können.

 

Jugendkoordinatorin Tanja Goldenstein berichtete von einem großen Zulauf in den Nachwuchsmannschaften. Nach den Herbstferien wird es eine zusätzliche Gruppe im Mini-Handball geben. Mehr als 20 Kinder sind in der F-Jugend aktiv. Ebenfalls in der E-Jugend. Deshalb meldete der OHV dort ebenso zwei Teams für den Spielbetrieb wie in der D-Jugend.

 

Goldenstein, eigentlich als Ansprechpartnerin für die Kooperation mit dem MTV Aurich Mitglied im Vorstand, hatte zuletzt kommissarisch auch die Aufgaben der Jugendwartin übernommen. Sie wurde ebenso als Jugendwartin gewählt wie Björn Drees, der zunächst stellvertretend die Aufgaben des Herrenwartes übernommen hatte.